GARTENleben GmbH
Weitraer Str. 20a
3910 Zwettl
Firmenbuchnummer: FN 341206
T.: +43 2822/200 50 50
gartentelefon@gartenleben.at

MENÜ

Alternative Dünger - von der Natur für die Natur

Von tierischen Abfallprodukten wie Rinderdung über Wollprodukte und Pflanzenbrühen bis zu Kompost, Bokashi und Terra Preta und vielem mehr können Zier- und Nutzpflanzen im Garten und auf dem Balkon ökologisch und naturnah ernährt werden.

Auf synthetisch hergestellte Dünger, die die Umwelt belasten, muss da niemand mehr zurückgreifen.

€ 16,95

 

Düngemittel für den Garten, für Zier- und Nutzpflanzen gibt es zuhauf. Die Industrie bietet für alle Bereiche speziell hergestellte synthetische Dünger an. Die Folge von der großen Beliebtheit dieser Dünger sind seit Jahren überdüngte Gartenböden, Nährstoffauswaschung und dadurch eine Belastung des Grundwassers. Dabei hält die Natur selbst alles für die Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen bereit.

Natürliche Dünger, die aus pflanzlichen und tierischen Abfällen entstehen, wie Kompost, Bokashi, Wollprodukte und aus Pflanzen hergestellte Brühen und Jauchen sind bestens geeignet, um Wachstum und Gedeihen von Zier- und Nutzpflanzen im Garten und auf Terrasse und Balkon zu fördern. Durch die langsam freigesetzten Nährstoffe ist eine Überdüngung kaum möglich, als „Nebeneffekt“ beim Einsatz vieler natürlicher Dünger kommt es zu einem gesunden und lockeren Boden, außerdem wird die Humusbildung gefördert.

Warum ein gesunder Boden so wichtig ist, welche Nährstoffe Pflanzen brauchen, wie Pflanzenstärkungsmittel wirken und warum auch die Herkunft mancher natürlicher Dünger „unter die Lupe“ genommen werden muss, darauf gehen die beiden Autoren eingehend ein. Sie stellen die verschiedenen natürlichen Düngemittel vor, erklären, wo ihre Einsatzbereiche liegen und gehen der Frage nach, was es mit veganen und homöopathischen Düngemitteln auf sich hat.

 

Aus dem Inhalt:

    Pflanzen brauchen Futter
    Wie Pflanzen über das Mykorrhizanetzwerk kommunizieren
    Von Bokashi bis Terra Preta
    Düngen mit Schafwolle?!
    Pflanzenbrühe und Jauchen
    Vegane Dünger
    Homöopathische Pflanzenstärkungsmittel – was ist dran?

 

Die Autoren

Katharina Adams hat Betriebswirtschaft studiert und kam über ihre Arbeit mit Datenbanken intensiver mit der grünen Branche in Berührung. Seit über 15 Jahren ist sie freiberuflich als Autorin für verschiedene Buch- und Zeitschriftenverlage und als Journalistin für die Gartenbau-Fachpresse tätig. Zurzeit ist sie Präsidentin der Gesellschaft der Staudenfreunde und außerdem Mitglied in weiteren Pflanzengesellschaften. In ihrem eigenen Hausgarten gärtnert sie konsequent biologisch und naturnah. Der Erhaltung alter Nutzpflanzenarten und -sorten liegt ihr dabei besonders am Herzen.

Der Gartenbau-Ingenieur und Stadtökologe DI Andreas Steinert ist Mitarbeiter der Fa. GARTENleben. Er hält Vorträge, Schulungen und Vorlesungen, betreut Projekte wie die ökologische Sportplatzpflege und macht Umstellungsberatungen für Gartencenter. Er ist außerdem tätig für die Aktion "Natur im Garten" und hier für die ökologische Grünraumberatung zuständig.

 

128 Seiten, 120 farbigen Abbildungen, 17 x 24 cm

Verlag: cadmos

Ausgabe: 2016

 

Preis: 16,95 € zuzüglich Versandkosten siehe:

AGB`s GARTENleben